Alltag Wald-Wiesen-Rocker

8:00 – 8:45 Uhr Flexible Bringzeit. Die Kinder kommen am Treffpunkt / Sammelplatz beim Kreisverkehr Ortseingang Sondelfingen an. Sie werden den Fachkräften übergeben und es ergibt sich die Möglichkeit, Besonderheiten kurz zu besprechen. Die Kinder können sich in einem definierten Bereich frei bewegen und miteinander ankommen.

8:45 – 9:45 Uhr Morgenkreis und Freispiel. Nach der Fahrt mit der Radkutsche findet im Baumstammkreis vor den Jurten der gemeinsame Morgenkreis statt. Dort wird gesungen und besprochen, wo wir unseren Tag verbringen: In unserem Wald, im Eichhörnchenwald, im Sonnenwäldchen oder bei den Kühen. Der Morgenkreis ist gleichzeitig Ankommensritual und ein Besprechungskreis mit hohem Partizipationsgedanken.

Ebenso kann es sein, dass die Gruppe geteilt wird und manche Kinder sich schon zum freien Entdecken im Wald aufmachen, dürfen andere Kinder bei lebenspraktischen Aufgaben an der Jurte helfen: Die Tagesversorgung wird geholt, der Bollerwagen gerichtet, und was sonst noch so an Aufgaben an den Jurten ansteht.

In der anschließenden Freispielzeit dürfen die Kinder ins kreative freie Spiel finden und den Wald oder die Wiesen erforschen.

10:30 Uhr Gemeinsames Vesper. Nach dem Händewaschen nehmen die Kinder ihr gemeinsames Vesper ein. Das Obst und Gemüse fürs Vesper kommt in Form einer individuell zusammen gestellten Gemüsekiste, die lokal beim Händler abgeholt wird. Beim Herrichten und Schneiden des Vespers dürfen die größeren Kinder aktiv mithelfen und werden von den Fachkräfte angeleitet. Je nach Jahreszeit und Bedarf steuern die Familien aus ihren Gärten Leckereien bei. Dazu kommen selbstgebackenes Brot oder Joghurt fürs Müsli von den Wald-Wiesen-Rocker Eltern.

11:00 – 11:45 Uhr Freie Zeit. Die Kinder gehen beim Freispiel in Waldstück ihren Interessen nach oder beschäftigen sich bei kreativen thematischen Angeboten mit den Erzieherinnen. Je nach Witterungslage gehen wir auch eine Runde in der näheren Umgebung spazieren, besuchen den Kuhstall, helfen dem Bauern beim Füttern oder halten uns in den Jurten auf.

11:45 Uhr Waldkreisle. Alle Wald-Wiesen-Rocker treffen sich und beschließen mit einem thematischen Impuls, Geschichten und Liedern ihre Waldspielzeit und verabschieden sich aus dem Wald. An den Jurten angekommen, verabschieden wir uns mit einem kleinen Abschiedskreisle und teilen dann die Gruppe in „Früh- und Spätkinder“.

12:45 Uhr 1. Abholzeit. Die Radkutsche kommt mit der ersten Kindergruppe am Sammelplatz an und die Kinder werden dort von den Eltern entgegengenommen.

12:45 – 13:30 Uhr Kleines Angebot und 2. Abholzeit. Je nach Anzahl und Alter der Kinder findet für die „Spätkinder“ ein weiteres kleines pädagogisches Angebot statt. Manchmal gehen wir zum Abschluss auch auf den Spielplatz oder lesen zusammen ein kleines Buch. Um 13:30 Uhr werden die verbliebenen Kinder von den Eltern am Sammelplatz in Empfang genommen.

Das Wald-Wiesen-Rocker-Team gestaltet den Alltag im Waldkindergarten für die Kinder verlässlich, im Großen und Ganzen gleichbleibend, mit vielen Signalen und Ritualen. Dies bietet dem Kind Orientierung, Sicherheit und Kontinuität.
Gleichzeitig stehen die Bedürfnisse und die Partizipation der Kinder immer im Mittelpunkt, wodurch es je nach Gruppensituation und aktueller Lage auch zu kleinen Änderungen im Alltag kommen kann, sodass wir situationsgerecht und im Sinne der Kinder handeln können.